TSV Niederhofen - Türkgücü Eibensbach 5:1 (3:0)

....awer Elfmeter sotta mr uff alle Fälle amoal üba!“

Endlich achtzehn! Wie sehr hatte er es herbei gesehnt und auf den Tag hingefiebert. Unter der Woche noch schnell die Volljährigkeit gefeiert und nun, endlich, war er da. Tommy Frank durfte mit der aktiven Mannschaft zu seinem ersten Fußballspiel im Heimspiel gegen Türkgücü Eibensbach auflaufen. Auf dem grünen Trikot die „Frank`sche Familiennummer 4“, die sonst sein, heute verhinderter, Bruder Julian trägt und die auch schon den Rücken seines Vaters Uli zierte. Aber das war in einem anderen Leben.

Weiterlesen: TSV Niederhofen - Türkgücü Eibensbach 5:1 (3:0)

Spfr Lauffen II - TSV Niederhofen 3:2 (2:1)

Gekämpft, geackert, gespielt – und doch verloren

Manne, heit sotta mr awer echt amoal widr gwinna!“ „Awer obedengt!“ Die beiden AH-Strategen aus Niederhofen, welche sich gemeinsam auf der Fahrt hinauf auf den Heuchelberg und hinunter ins reizvolle Zabergäu befanden, gaben sich siegessicher. Gerade auch deshalb, da ihre TSV-Jungs bisher noch nie gepunktet hatten, wenn die beiden Freunde gemeinsam unterwegs auf irgendeinen Sportplatz waren.

Weiterlesen: Spfr Lauffen II - TSV Niederhofen 3:2 (2:1)

TSV Niederhofen - TGV Dürrenzimmern 0:2 (0:0)

Hoch erhobenen Hauptes  

Neun Fußballspiele in fünf Wochen hinterlassen ihre Spuren. Wie schon bei der 1:3 Niederlage am vergangenen Sonntag bei hochsommerlichen Temperaturen auf dem Böckinger Kunstrasenfeld gegen den SC Böckingen, als die komplette Offensivabteilung ausfiel, war Trainer Armin Reinert auch im Nachholspiel gegen die Spitzenmannschaft vom TGV Dürrenzimmern, nur zwei Tage später, erneut gezwungen zu improvisieren.

Weiterlesen: TSV Niederhofen - TGV Dürrenzimmern 0:2 (0:0)

TSV Niederhofen - TSV Massenbach 2:1 (2:0)

Mit Ach und Krach

Nein, ein fußballerischer Leckerbissen war nicht zu erwarten, im Lokalderby der beiden Kellerkinder aus Niederhofen und Massenbach, welches bei sommerlichen Temperaturen an diesem Donnerstagabend unter dem Lochberg nachgeholt wurde.

Weiterlesen: TSV Niederhofen - TSV Massenbach 2:1 (2:0)

TSV Niederhofen - TSV Pfaffenhofen 3:3 (1:0)

.und dann kam die 91. Minute  

Der TSV Niederhofen begann schwungvoll. Schon wenige Augenblicke nach Spielbeginnn enteilte Stephan Faber mit schnellen Schritten Richtung Pfaffenhofener Tor, ein kluger Querpaß auf den mitgelaufenen Patrik Brian und der Mittelstürmer hatte keine Mühe den Ball zum 1:0 ins leere Tor zu schieben.

Weiterlesen: TSV Niederhofen - TSV Pfaffenhofen 3:3 (1:0)