TSV Güglingen - TSV Niederhofen 3:0 (2:0)

 Heit war oifach net mee drin!“

Schon auf der gemeinsamen Fahrt mit Walle Autenrieth und Udo Rechkemmer im Auto mit Fahrer Erich Schaber auf dem kurzen Weg hinüber über den Heuchelberg ins schön gelegene Güglinger Manfred-Volk-Stadion, schwante dem Berichterstatter nichts Gutes. `Vielleicht sott I heit oifach amoal d`hoim bleiba. Weil die letzschde drei Moal wo I net d`bei war henn unsre Jungs net verlora. Wenn des amoal koi schlechtes Omen isch!`

Weiterlesen: TSV Güglingen - TSV Niederhofen 3:0 (2:0)

TSV Niederhofen - TSV Massenbach 3:0

Bei prallem Sonnenschein, 20'Celsius und gutem Grün empfing der TSV Niederhofen die Gäste aus Massenbach zum Derby im Lochbergstadion. Die personelle Situation der Heimmannschaft gestaltete sich nun wieder deutlich freundlicher im Vergleich zum vergangenen Auswärtsspiel in Pfaffenhofen. Das Trainergespann Cinquegrana/Maletzki konnte sozusagen aus dem vollem Schöpfen. Auch Massenbach setzte alles daran eine schlagkräftige Truppe aufzubieten, um am heutigen Tage etwas zählbares mitzunehmen.

Die Marschroute für die Grünn-Weissen war eindeutig. Das Trainerduo forderte vor dem Spiel 3 Punkte, die dabei helfen sollen dem Saisonziel - einstelliger Tabellenplatz - noch etwas näher zu rücken.

Niederhofen kam etwas ungeorndet in`s Spiel, hatte sich jedoch nach kurzen Startschwierigkeiten nach einigen Minuten gefangen. Fortan stand die in den vergangenen Wochen stabile Defensive gut und ließ bei Massenbach wenig Spielideen aufkommen. Lediglich durch lange Bälle und ein paar Einzelaktionen spielten sich die Gäste nach vorne, eine richtige Torchance ergab sich bis dato aber nicht. Ganz anders der TSV. Schon in der 5. Minute traf Patrik Brian nach schöner Flanke von Philipp Moser per Kopfballaufsetzer in`s lange Eck und markierte somit seinen 7. Saisontreffer. Nur 8 Minuten später, in der 13. Spielminute, lag der Ball erneut im Netz der Gäste. Einer Flanke von links folgte die Kopfballverlängerung von Brian, die in Lukas Castelo, ebenso per Kopf erfolgreich, seinen Abnehmer fand. Es sollte die letzte Aktion für den so willensstarken und kämpferisch starken Lukas sein. Beim Treffer zum 2:0 erwischte ihn der Massenbacher Torwart unglücklich und unabsichtlich mit der Faust am Kopf. Ein "Cut" über dem rechten Auge machte ein Weiterspielen unmöglich, es ging nach kurzer Behandlungspause direkt in`s Krankenhaus. Die ganze TSV-Familie wünscht dir gute Besserung Lukas und ist sich sicher, dass du schon bald wieder fit sein wirst. Für Castelo kam Nico Neubert in`s Spiel. Nach dem 2:0 galt es nun weiter geordnet Fußball zu spielen und die Chancen in der Offensive zu suchen, hatte man doch erst letzte Woche eine 2:0-Führung unnötig aus der Hand gegeben. Es ergaben sich weitere Chancen für die Gastgeber, u.a. scheiterte Nico aus rechter Position mit einem Vollspannschuss, der ein gutes Stück über die Massenbacher Latte segelte. Auch Massenbach hatte nun mit Fellix Bucher eine gute Chance, der mit einem strammen Strich aus 25 Metern Torhüter Tobias Richter zu einer Glanzparade zwang. Es passierte jedoch nichts mehr in der 1. Halbzeit, somit ging es mit 2:0 für Niederhofen zum Pausentee.

In der 2. Halbzeit sahen die Zuschauer einen TSV aus Massenbach, der sich nicht aufgab und immer wieder seine Chancen nach vorne suchte. Oftmals über die Außenbahnen versuchte man zum Erfolg zu kommen, die Niederhofener Abwehr stand jedoch sehr solide, gerade Yannic Neudecker köpfte eine Flanke nach der anderen aus der Gefahrenzone und war nach einigen Fehl-Sonntagen endlich wieder auf dem Platz und der erwartet starke Rückhalt. Kapitän Phillip Neubert hielt die Defensive zusammen und sorgte ebenso dafür, dass sich für Massenbach keine richtige Torchance mehr ergab. Niederhofen hatte noch die ein oder andere gute Torgelegenheit, erneut Nico Neubert und Patrik Brian scheiterten am 3:0. Nach einer Gelb-Roten Karte für den TSV Massenbach hatte die Heimmannschaft nun noch etwas mehr Raum, um "den Deckel drauf zu machen". Das dritte Tor sollte dann auch folgen. Eine Flanke von rechts, die über einen schönen Pass aus dem Mittelfeld zustande kam, erreichte Patrik Brian, der den mitlaufenden Steffen Betz mit einem Querpass in Szene setzte und zusehen konnte wie die Nummer 8 des TSV Niederhofen mit überlegtem Linksschuss in`s lange Eck vollendete. Wenige Minuten später pfiff der Unparteiische unter zufriedenen Fans und Spielern des TSV Niederhofen die Partie ab.

Fazit: Der TSV Niederhofen konnte die Vorgaben erfüllen und die 3 Punkte im Lochberg belassen. Durch eine konzentrierte Mannschaftsleistung wurden kaum Chancen der Gäste zugelassen und insgesamt 3 Treffer auf der Habenseite verzeichnet, die alle ansehnlich herausgespielt wurden. Es bleibt einfach zu hoffen, dass eine so reiche Personaldecke auch in den kommenden Wochen zur Verfügung steht, um das Restprogramm (Güglingen, Dürrenzimmern und Leingarten II) erfolgreich bestehen zu können.

 

Tore: 1:0 (5.) Patrik Brian, 2:0 (13.) Lukas Castelo, 3:0 (90.) Steffen Betz

Gelb-Rote Karte: Dominik Brodöhl (56., Massenbach)

Schiedsrichter: Murat Gür

Zuschauer: 120

 

TSV Massenbach: Dominic Dürr, Nikolaos Galanis (75. Sascha Kulikow), Alexander Kwabena Frimpong, Felix Bucher, Avraam Dimitriadis, Steven Gooss (46. Kahraman Kocak), Dominik Bölz, Timm Braun (33. Ionut-Sebastian Ionita), Dominik Brodöhl, Jan Poick, Alexander Neutz (60. Bayram Cetin)

TSV Niederhofen: Tobias Richter, Phillip Neubert, Stefan Faber, Yannic Neudecker, Steffen Betz, Patrik Brian, Lukas Castelo (16. Nico Neubert), Philipp Moser (66. Julian Frank), Nils Rechkemmer, Jannik Gebert, Marius Karr - Benjamin Decker, Thomas Soloch, Lars Wagner, Giovanni Cinquegrana

Das Spiel der Reservemannschaft wurde seitens der Gäste leider abgesagt.

Am Freitag, den 19.05.2017 um 19.30 Uhr ist der TSV Niederhofen zu Gast beim TSV Güglingen. Die zweite Mannschaft spielt bereits am Dienstag, den 16.05.2017 um 19.30 Uhr in Güglingen.

Trainersuche erfolgreich beendet, neuer Abteilungsleiter - Benjamin Nohe

Niederhofen, 13.05.2017

 

 

Unser aktueller Spielertrainer, Giovanni Cinquegrana, hat vor einigen Wochen den verantwortlichen mitgeteilt, dass er sein Amt als Spielertrainer zur Verfügung stellen wird. Giovanni muss aus beruflichen Gründen im Trainergeschäft aufhören, dennoch wird uns Giovanni weiterhin als Spieler erhalten bleiben. Ihm gefällt es in unserem Verein sehr gut, weshalb er auch keinen Wechsel vollziehen möchte. Die Spieler und die Verantwortlichen möchten sich für sein Engagement herzlichen bedanken, Giovanni hat einen sehr guten Job gemacht, wobei wir erwähnen müssen, dass er es auch wie zuvor Heiko Lang nicht gerade einfache hatte. Da wir über die letzten Jahre vom Verletzungspech sehr getroffen waren und jeden Sonntag eine andere Mannschaft auf dem Platz stand, haben wir dennoch gemeinsam mit Giovanni Cinquegrana und Holger Maletzki frühzeitig den Klassenerhalt geschafft. Zusammen wollen wir noch das Ziel, einen einstelligen Tabellenplatz, erreichen. 

Holger Maletzki wird sich ebenfalls aus dem aktiven Bereich verabschieden. Er hat im vergangen Jahr einen großen Anteil daran, dass die Mannschaft in der Rückrunde wieder enger zusammengefunden hat und vor allem die Abwehr stabiler wurde. Auch bei dir „Holger“ möchte wir uns alle für deinen Einsatz herzlichst bedanken.

Die Fußballabteilung stellt die Weichen für die Zukunft.

Kurz vor der Jahreshauptversammlung im März diesen Jahres, trafen sich einige Aktive zu einer  Gesprächsrunde im Sportheim. Es wurde zuerst die Stelle des Abteilungsleiters diskutiert, da diese wichtige Position im vergangene Jahr nicht wirklich besetzt war und alles irgendwie geregelt wurde, was erledigt werden musste. In der Runde erklärte sich dann Benjamin Nohe bereit, das Amt des Abteilungsleiters ab sofort zu übernehmen. Sein Amt als Pressewart wird er dann in der Hauptversammlung niederlegen. Gesagt, getan. Des Weiteren wurde dann die Berichtserstattung, Trainersuche, Fest-Organisation etc. behandelt.

Benjamin Nohe hatte nach seinem Amtsantritt gleich eine wichtige Aufgabe auf dem Zettel stehen. Trainersuche für die kommende Saison!?

Gemeinsam mit Oliver Steinwand, Philipp Moser, Phillip Neubert, Marco Schukraft und Lars Wagner wurden etliche Trainer Kandidaten angeschrieben, angerufen und mit dem ein oder anderen persönlich gesprochen. 

Nun dürfen wir bekannt geben, dass ein alter Bekannter wieder das Trainer-Zepter beim TSV Niederhofen in die Hand nimmt. Armin Reinert.

Armin, haben mit Sicherheit alle TSV-Anhänger noch in guter Erinnerung. Haben wir doch damals mit ihm gemeinsam die 100 Tore-Marke geknackt und sind mit ihm des erste mal in der Vereinsgeschichte in die Relegation gegangen. Wir freuen uns, dass sich Armin für Grün-Weiss entschieden hat und wünschen ihm in der neuen Saison viel Erfolg. 

 

TSV Niederhofen „Fußball aktiv“

Benjamin Nohe 

 

TSV Pfaffenhofen - TSV Niederhofen 2:2

Unsere Mannschaft war am 07.05.2017 zu Gast beim TSV Pfaffenhofen. Es galt den Schwung aus den vergangenen 3 Wochen mitzunehmen, in denen die Grün-Weißen mit engagierten und leistungsstarken Auftritten gegen die potenziellen Aufsteiger; Cleebronn (2:0), Schwaigern (1:2) und Böckingen (2:2) insgesamt 4 Punkte einheimsten. Die Voraussetzungen vor Ort waren hervorragend, wurde doch ein top gepflegter, voller grün strotzender, leicht nasser Rasenplatz vorgefunden. Im Gegenzug dazu war die personelle Situation eher unbefriedigend. Es fehlten mit Lars Wagner, Julian Autenrieth und Yannic Neudecker die kompletten nominellen Innenverteidiger, sowie mit Nico Neubert unser offensiver Mittelfeldspieler. Somit ergab sich jedoch u.a. für Thomas Soloch die Chance, sich in der neu formierten Innenverteidigung neben Kapitän Phillip Neubert zu beweisen.

Niederhofen begann wie in den Wochen zuvor und ließ den Gegner spielen, stand defensiv in guter Ordnung und lauerte nach Balleroberung auf schnelle Konter. Die Heimmannschaft aus Pfaffenhofen spielte sich meistens über die rechte Seite bis in die Nähe des Niederhofener Tores, richtig gefährlich wurde es anfangs jedoch nie. Ganz anders aber die Jungs aus Niederhofen. Mit zwei blitzsauberen, schnellen Angriffen trafen Lukas Castelo und Stefan Faber für die Gäste. Die beste Chance in der 1.Halbzeit des TSV Pfaffenhofen parierte Torhüter Tobias Richter glänzend um den rechten Torpfosten. Mit einer 2:0-Führung ging es somit in die Pause.

In der zweiten Halbzeit merkte man den Gastgebern aus Pfaffenhofen an, dass dieses Spiel noch nicht entschieden sein sollte. Immer wieder rannten die Blau-Gelben an und belohnten sich im Laufe der zweiten Halbzeit mit dem Anschlusstreffer durch Erik Bülow. Aufgrund nun nachlässiger Ordnung, weniger gutem Zweikampfverhalten und fehlender letzten Entschlossenheit der Gäste, lag ein weiteres Tor in der Luft. Folgerichtig fiel in der 83. Minute durch einen sehenswerten Treffer von Rene Melgar Orellana der verdiente Ausgleich. In den letzten Minuten versuchte sich Niederhofen nochmals aufzubäumen und auch Pfaffenhofen setze nochmals alles daran das dritte Tor zu erzielen. Dies gelang jedoch auf beiden Seiten nicht mehr, somit endete das Spiel 2.2 Unentschieden.

Fazit: Der TSV Niederhofen konnte am heutigen Tage nur streckenweise an die Vorwochen anknüpfen. Oftmals zu leichtfertig wurde der eigene Ballbesitz abgegeben, die Ordnung wurde nur sehr mäßig gehalten und die Abstände zu den gegnerischen Spielern waren oftmals zu groß. Außerdem war es wohl trotz klarer Ansage des Trainerteams, auch der so genannten Kopfsache geschuldet, dass am heutigen Tage ein paar Prozent im Vergleich zu den letzten Spielen gegen die Top-Mannschaften der Liga fehlten.

Tore: 0:1 (6.) Lukas Castelo, 0:2 (41.) Stefan Faber, 1:2 (56.) Erik Bülow, 2:2 (83.) Rene Melgar Orellana

Schiedsrichter: Andreas Mechler

Zuschauer: 80

TSV Pfaffenhofen: Tim Götz, Stefan Kraiß, Ruben Mayer, Tobias Schaber, Kim Fabian Mayer (77. Philip Thiemann), Hannes Riedinger, Rene Melgar Orellana, Jonas Kraiß (11. Daniel Drefs), Erik Bülow, Felix Wachtstetter, Timo Koch - Daniel Kraiß, Patrick Schickner, Oliver Melgar

TSV Niederhofen: Tobias Richter, Phillip Neubert, Stefan Faber, Thomas Soloch, Steffen Betz, Patrik Brian, Lukas Castelo (77. Giovanni Cinquegrana), Philipp Moser (61. Sascha Dignaß), Nils Rechkemmer (89. Max Bell), Jannik Gebert, Marius Karr - Benjamin Decker, Edmond Kristof

Das Spiel der Reservemannschaft ging mit 9:2 verloren. Gegen Massenbach gilt es Wiedergutmachung zu betreiben und wieder in die Erfolgsspur zu kommen.

Am Sonntag, den 14.05.2017 um 15.00 Uhr empfängt der TSV Niederhofen im Lochbergstadion den TSV Massenbach. Vorspiel der "Zweiten" ist um 13.15 Uhr.

TG Böckingen - TSV NIederhofen 2:2 (0:1)

Und wieder ärgern die Grün-Weißen einen Favoriten

Die sehr guten Auftritte der TSV-Elf in den beiden letzten Punktspielen in Cleebronn und gegen Schwaigern, machten es dem Chronisten um einiges leichter an diesem sonnigen Sonntag dem Spiel bei der TG Böckingen, dem Tabellenzweiten und Aufstiegsaspiranten, jetzt einfach mal fernzubleiben. Die Taufe seiner Neffen Jonathan und Benjamin in Sulzgries war wichtiger und „außerdem verliera mir joa wahrscheins sowieso in dem Böckingen. Weil doa henn mr joa bisher emmer verlora!“

Weiterlesen: TG Böckingen - TSV NIederhofen 2:2 (0:1)